Fortschreibung Dorfentwicklungsplan aus 2004

Am 28.03.2019 wurde in der GV die Fortschreibung des Dorfentwicklungsplanes aus dem Jahre 2004 einstimmig beschlossen und ein Förderantrag gestellt. Die Beauftragung des Büro dn-Stadtplanung aus Rellingen mit Frau Danne und Frau Nachtmann war die Folge und deren Ergebnisse wurden anlässlich der Einwohnerversammlung den fast 200 Anwesenden präsentiert.
Es galt, Visionen zu erarbeiten, wie sich die Gemeinde innerhalb ihrer Fläche und evtl. auch darüberhinaus entwickeln kann. In mehreren Sitzungen des Arbeitskreises aus der Gemeindevertretung mit dem Planungsbüro wurde jetzt ein Raster erstellt, welches durch Arbeitsgruppen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern mit Inhalten gefüllt werden soll.

Fakt ist, die evtl. Entwicklungsmöglichkeiten wie ein unbedingter Nachholbedarf zur Schaffung von Wohneinheiten (genannt wurde die Zahl von 200) müssen sehr genau abgewogen und entsprechend vertieft werden. Schaffung von Flächen für Gewerbetreibende, evtl. Verlagerungen von Sportstätten, Neuausrichtung der Schule am Bedarf der Zukunft, Schaffung eines Dorfgemeinschaftshauses und und und.
Diese Themen ließen sich noch vielfach ergänzen und zeigen, dass Lägerdorf jetzt die Weichen fur die Zukunft stellen muss. Deshalb konnten sich gleich Interessierte in Listen zur Mitarbeit eintragen. Die Idee der SPD-Fraktion ist es die entsprechenden Themengebiete den 4 vorhandenen Ausschüssen zuzuordnen und dort entsprechende Arbeitsgruppen aufzubauen.

In diesem Beitrag finden Sie ebenfalls die gestrige Präsentation des Planungsbüros dn-Stadtplanung. Schauen Sie einmal rein – es lohnt sich.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Projekt haben oder an einer der Arbeitsgruppen teilnehmen wollen melden Sie sich gern bei uns.
Sollten Sie bereits jetzt konkrete Fragen haben vergessen Sie nicht unsere Bürgersprechstunde am 17.03. um 18.30 im Rathaus.

Ihre SPD Lägerdorf
Wir machen das!